Immobilienangebot ohne Strabs

Doppelhaushälfte in ruhiger Lage, historische Zechensiedlung,

Baujahr 1952, 130 qm Wohnfläche, 500 qm Grund, unterkellert, Garage. Ausbaureserven im Dachgeschoss. Renovierungsstau. Energieausweis liegt vor. Charmantes Haus für Junggebliebene mit handwerklichem Geschick. Wertgutachten der Bank liegt vor.

Ausstattung: Normaler Standard (1952), Gas

Lage: Ruhiges Umfeld, Schulen, Kindergärten und Supermärkte fußläufig erreichbar. Windräder im Sichtfeld – aber nicht besonders störend, Belastung von Grünkohl durch Blei geringfügig über dem EU-Höchstgehalt für Markt­gemüse (Luftqualität), verglichen mit anderen Risiken jedoch überschaubar. Abfallbeseitigungsbetrieb in der Nähe, kurze Wege bei der Entsorgung von Wertstoffen, Geruchsbelästigung eher selten. Stadtviertel als problematisch eingestuft, allerdings Straßenbild vor Ort sehr gepflegt. Gepflegte Nachbarschaft, Verkäufer hat hier bisher sehr gerne gelebt.

Sonstiges: Die Anliegerstraße wird im nächsten Jahr im Zuge von Kanalsanierungen erneuert. Zeitgleich werden die Anschlüsse auf privatem Grund erneuert. Das Kostenvolumen ist derzeit nicht bezifferbar, vermutlich 15.000 bis 25.000 plus x €. Nach den Ausbaumaßnahmen der Straße erhält man als Grundbesitzer den „wirtschaftlichen Vorteil“, der zur Wertsteigerung der Immobilie beiträgt. Derzeit sind keine Angaben aufzufinden, wie sich der Vorteil in Ziffern bemessen lässt, über die man sich beim Wiederverkauf freuen kann.

Kaufpreis 140.000 €

Kontaktdaten:
Immobilien „Günstig kaufen“
Schwerpunkt: Anliegerstraße
Straße des wirtschaftlichen Vorteils
NRW-00000 Strabshausen

Achtung Satire!!!: Angebot nicht existent.